Ein Buch, sie zu locken…

Schlange stehen vor einer Buchhandlung…. das hätte man vor Jahren noch ins Reich der Fantasie verwiesen… außer vielleicht in Porto im Jahre x der Zeitrechnung nach Harry Potter. In Corona-Zeiten wurde dieser Traum jedes Buchhändlers dann auch in Deutschland Wirklichkeit, wenn auch eher als Alptraum… Und dass für das Betreten der Buchhandlung sogar noch Eintritt bezahlt wird, der dann später auf  den Kauf eines Buches angerechnet wird, das gibt es wohl nur in der „Livaria Lello“ von Porto.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Portugal | Schreib einen Kommentar

Ein Bein über dem Douro

Noch einmal fahren wir die Rota do Românico am Douro entlang in Richtung Porto und machen bei Resende einen Abstecher bergauf. Die Wegweiser zur Mosteiro de Santa Maria de Cárquere haben uns neugierig gemacht. Die alte Klostergründung der Augustiner Chorherren wurde im gotischen Stil gebaut und scheint auch ein beliebter Wallfahrtsort zu sein, wie der Pantheon auf einer Anhöhe hinter dem Friedhof beweist. Ein Bein aus Wachs vor dem Steinkreuz im Pantheon zeugt von einem Wunder, der wundersamen Heilung der verletzten Beine des ersten portugiesischen Königs Alfons I. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Portugal | Schreib einen Kommentar

Süße Versuchungen in Amarante

Wir beginnen den Tag mit einem kleinen Ausflug auf der Rota do Románico (N101) und fahren vom Douro durch das bergige Hinterland in das rund 40 Kilometer von unserem Quartier entfernte Städtchen Amarante. Hier hat ein Dominkanermönch, der heilige São Gonçalo (1187–1259) seine Spuren hinterlassen. Der Ort verdankt ihm nicht nur eine massive Steinbrücke über den Tâmega, sondern auch ein nach ihm benanntes Gebäck. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Portugal | Schreib einen Kommentar

Street Art Geheimtipp in den Bergen

Wolle spielt in der Geschichte von Covilhã traditionell eine große Rolle. Doch die guten Zeiten sind lange vorbei, wie so oft wurde die Produktion in Billiglohnländer verlagert. Wer hier heute WOOL sagt, meint dagegen ein bedeutendes Street-Art-Festival, bei dem seit 10 Jahren zahlreiche Fassaden der Altstadt verschönert werden. Das kleine Bergstädtchen am südlichen Rand der Serra da Estrela gilt als Keimzelle der Street Art-Bewegung im Centro von Portugal. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Kreisen in der Serra da Estrela

Auch heute  scheuen wir keine Serpentinen und starten zu einer weiteren Tour durch die Serra da Estrela. Mit dem Navi sollte das kein Problem sein, denkt man. Erster Zielort ist die Kleinstadt Loriega, die als „portugiesische Schweiz“ angepriesen wird. Hier befinden sich die einzigen Skipisten Portugals. Jetzt im Sommer lockt eine andere Attraktion am Ortsausgang. Das Flussstrandbad „Praia Fluvial de Loriga“ auf der anderen Seite einer alten Steinbrücke. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Portugal | Schreib einen Kommentar

Wenn Riesen mit Steinmurmeln spielen

Heute ist Landschaft pur angesagt. Hinter dem Dörfchen Sabugueiro geht’s in Serpentinen den Pass hinauf. Die Berglandschaft im Naturpark der Serra da Estrela ist hier übersät mit unzähligen Findlingen, die wie die Murmeln von Riesen die kargen Hänge schmücken.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Portugal | Schreib einen Kommentar

Oldtimer über den Wolken

Am Morgen liegen die Ausläufer der Serra da Estrela unter einer weißen Wolkendecke. Caramulo befindet sich immerhin auf rund 1.300 Höhenmetern. Aber wir haben keinen Grund, sofort in die serpentinenreiche Strecke talwärts einzutauchen.  Uns hat schließlich das örtliche Museum angelockt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Portugal | Schreib einen Kommentar

Street Art – die Jagd geht weiter

Auch Águeda lockt wieder mit zahlreichen Werken bekannter Street Art Künstler. Damit ist das Programm für den Vormittag gleich schon mal gesetzt. Also geht es wieder bergauf, bergab auf der Suche nach lohnenswerten Exponaten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Die Fischerhütten von Costa Nova

Nach einem kurzen Abstecher zum Bahnhof von Aveiro und den Salinen vor den Toren der Stadt fahren wir rund 10 Kilometer Richtung Atlantik zum Strand von Costa Nova.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Portugal | Schreib einen Kommentar

Venedig auf Portugiesisch

Auch heute setzen wir unsere Suche nach interessanter Street Art fort. Teils zu Fuß, teils per Boot. Denn Aveiro wird nicht von ungefähr als das portugiesische Venedig bezeichnet. Wie die italienische  „Schwester“ wird die Lagunenstadt ebenfalls von zahlreichen Kanälen durchzogen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Portugal | Schreib einen Kommentar